Wussten Sie schon, dass man mit der Wahl des Energieversorgers auch ein Statement für den Tierschutz geben kann?

Es gibt kaum einen Energieversorger, der nicht mit Nebenprodukten aus der Tierhaltung arbeitet. Wir hingegen bieten nicht bloß Ökostrom an, sondern gleichzeitig Energie ohne Massentierhaltung und Intensivlandwirtschaft. Unser Strom stammt ausschließlich aus Wasserkraftwerken und Windenergieanlagen in Österreich und Deutschland und unterliegt selbstverständlich den strengen Kriterien der Umweltschutzorganisation Greenpeace.

Klar ist, dass jedes Öko-Kraftwerk einen Eingriff in die Natur darstellt und damit auch in den Lebensraum von Tieren eingreift. Jedoch setzen wir höchste Maßstäbe an, um die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.

Mit proWindgas bietet Greenpeace Energy zudem als erster Energieversorger einen Gastarif an, der die innovative Windgas-Technologie fördert. Windgas ist eine ökologisch sinnvolle Alternative zu Biogas, denn es entsteht durch die Umwandlung von Ökostrom in Wasserstoff, der ins Gasnetz eingespeist werden kann. Gemeinsam mit unseren Kunden sorgen wir dafür, dass diese tolle Idee Realität wird.

Zahlreiche Vereine und Verbände, darunter die vegane gesellschaft deutschland e.v., PETA Deutschland e.V., die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt und Ärzte gegen Tierversuche e.V., empfehlen den Wechsel zu Greenpeace Energy als tierfreundlichsten Energieversorger (siehe unten).

Hören Sie auch bei Ihrem Energieversorger auf Ihren Bauch und entscheiden sich für Energie ohne Massentierhaltung und Intensivlandwirtschaft.

 Jetzt Kunde werden

Übrigens: Bei uns landen Sie in keinem Callcenter, sondern Sie werden ganz persönlich betreut. Erstklassiger Service gehört für uns zum Selbstverständnis.

Harald Ullmann 2. Vorsitzender PETA Deutschland e.V.

Vegan zu leben und sich für die Tiere einzusetzen geht über den Tellerrand hinaus. Durch den Bezug von Energie aus Biogasanlagen unterstützt der Verbraucher immer auch indirekt die Intensivtierhaltung und das damit verbundene Tierleid. Tierfreundlicher Strom aus Wasser- und Windkraft ist ein konsequenter Schritt für eine gerechtere und humanere Welt. Greenpeace Energy ermöglicht es den Verbrauchern damit, auch im Bereich der Energieversorgung ein tierleidfreieres Leben zu realisieren.“

Mahi Klosterhalfen Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt

Tierschutz beginnt auf dem Teller - aber er endet nicht dort. Tierschutz ist eine Aufgabe, die sich durch sämtliche Lebensbereiche zieht. Wer konsequent tierfreundlich leben möchte, sollte mögliche Auswirkungen seines Konsumverhaltens auf Tiere reflektieren. Wir haben durch unsere Recherchen den Eindruck gewonnen, dass dem Tierschutz bei Greenpeace Energy der höchste Stellenwert zukommt und beziehen aus diesem Grund unsere Energie von dort."

Jan Bredack Veganz »Wir lieben Leben«

»Wir lieben Leben« – das ist die Botschaft von Veganz. Im Veganz Markt findet man alles, was man zum Leben braucht und hat dabei die Garantie, dass alle Produkte tatsächlich frei von tierischen Inhaltsstoffen, somit 100% vegan und gleichzeitig fair produziert und gehandelt sind. Dies soll auch für die Energie gelten, die wir in unseren Filialen verbrauchen - da kam nur Greenpeace Energy für uns in Frage."

roots of compassion eG

Harrisburg, Tschernobyl, Fukushima – das sind nur die schwerwiegendsten, bekannten Atom-Unfälle. Kohle ist ebenfalls keine Alternative: Umweltverschmutzung, Befeuerung des Klimawandels, Zwangsumsiedlungen und teilweise riesige, verwüstete Tagebaulandschaften sind hier die Folge. Der Bezug von Ökostrom bedarf bei uns daher keiner Diskussion. Wir beziehen seit Jahren Strom von Greenpeace Energy, weil diese Genossenschaft aus unserer Sicht eine der Lieferantinnen mit den ehrgeizigsten Kriterien für den produzierten Strom ist. Dies wird einmal mehr durch den Verzicht auf Energiegewinnung in Biogasanlagen durch vermeintliche Nebenprodukte wie Gülle aus der Tierausbeutungsindustrie illustriert. Denn auch diese führen dazu, dass die Ausnutzung und Ermordung von Tieren lukrativ(er) werden. Zwar können auch in Wasserkraftwerken Fische oder an Rotoren Fledermäuse und Vögel sterben, aber wir haben uns überzeugen lassen, dass man bemüht ist, diese Gefahr zu minimieren.“

Dr. Mudar Mannah Happy Cheeze / Glücksküche

»HAPPY CHEEZE bietet eine köstliche Käsealternative aus Cashewkernen, die nicht nur gesund ist, sondern auch glücklich macht. Denn darum geht es uns: Dieser Augenblick des Glücks, den wir verspüren, wenn wir uns bewusst sind. Das Glück des guten Essens, das auch das Glück aller Lebewesen mit einschließt. Das Glück des Genießens, das Rücksicht auf andere nimmt. Das Glück des Besonderen, das das Allgemeine nicht vergisst. Das Glück des Zufriedenseins. Ein Glück, dass es Greenpeace Energy gibt!"

Christian Vagedes Vegane Gesellschaft Deutschland e.V.

Vegan zu leben ist heutzutage sehr einfach, sehr lecker, unkompliziert, für ein langes, gesundes und vitales Leben sehr hilfreich – wer konsequent vegan lebt, wählt anstelle sämtlicher Produkte, die tierliche Inhaltsstoffe enthalten, tierfreundliche vegane Alternativen ohne jegliche Bestandteile von lebenden oder getöteten Tieren. Und solche Alternativen sind 'veganer Strom' und proWindgas von Greenpeace Energy."

Anja Friebner Veganic Bikopi GmbH

Wir freuen uns mit Greenpeace Energy einen Partner für Energie gefunden zu haben, der seine Energie ohne Massentierhaltung und Intensivlandwirtschaft erzeugt. Somit können wir als führender veganer Onlineshop in Deutschland unseren Kunden zusichern, ausschließlich veganen Strom zu nutzen.“

Schliessen