Setzen Sie auf den saubersten Gasanbieter der Welt: den Wind.

Mit proWindgas bietet Greenpeace Energy als erster Energieversorger einen Gastarif an, der die innovative Windgas-Technologie fördert. Mit unserem Tarif bringen Sie die Energiewende voran, unterstützen den Ausbau sowie die Speicherbarkeit von erneuerbaren Energien und profitieren dabei von zahlreichen Vorteilen:

  • Gastarif mit ökologischem Mehrwert: Bei Ihrer Wärmeversorgung, bei der Warmwasserbereitung oder Kochen die Energiewende fördern.
  • Nutzung ohne zusätzlichen Aufwand: Vorhandene Geräte und Leitungen nutzen Sie wie bisher.
  • Einfacher Wechsel: Daten online eingeben, Auftrag abschicken, fertig! Um alles Weitere kümmern wir uns für Sie.

Im Preis von 6,95 Cent pro Kilowattstunden sind 0,4 Cent Förderbeitrag enthalten. Dieser Innovationsaufschlag fließt in unser Engagement für die Windgas-Technologie. Bis wir Windgas ins Netz einspeisen können, beziehen Sie als unser Gaskunde zunächst reines Erdgas.

Jetzt wechseln

Eine ausgezeichnete Entscheidung

In jedem Fall sind Sie mit Greenpeace Energy auf der sauberen Seite, und das dürfen Sie gern weitersagen: Den Bezug unseres proWindgas bestätigen wir mit Zertifikaten für Ihre Geschäftsräume. Auf Wunsch erhalten Sie außerdem ein dekoratives Emailleschild mit unserem Logo.

Weitere Vorteile:

  • Ein Plus für Ihre Unternehmenskommunikation: Nutzen Sie Ihre Entscheidung für Ökostrom von Greenpeace Energy - gemäß unserer Richtlinien für die Logonutzung - für Ihre Unternehmenskommunikation, beispielsweise in Ihren Geschäftsräumen, im Geschäftsbericht oder auf Ihrer Website.
  • Ein Plus für die nachhaltige Vernetzung: Vernetzen Sie sich im „Nachhaltigen Branchenbuch“ auf unserer Website mit ökologisch orientierten Geschäftspartnern und Dienstleistern und machen Sie Kundinnen und Kunden auf die nachhaltige Ausrichtung Ihres Unternehmens aufmerksam.
  • Ein Bonus für Ihre Mitarbeiter: Mitarbeitern Ihres Unternehmens, die privat zu Greenpeace Energy wechseln möchten, bieten wir einen attraktiven Mitarbeiter-Bonus.

Gemeinsam mit Ihnen prüfen wir außerdem gern weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit, beispielsweise eine Online-Vertriebspartnerschaft.

Jetzt wechseln

So hilft Windgas bei der Energiewende

Windgas entsteht durch die Umwandlung von Ökostrom in Wasserstoff. In einem Elektrolyse-Verfahren wird Ökostrom genutzt, um Wasser in seine Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff aufzuspalten - ohne Emissionen und Abfälle. Der Wasserstoff kann ins bestehende Gasnetz eingespeist werden und fossiles Erdgas ersetzen. Dort lässt sich das Gas wie gewohnt speichern, transportieren und nutzen. Die konkreten Vorteile:

  • Kurzfristig: Bereits heute können die Elektrolyse- Anlagen bei der Einspeisung schwankender Mengen an Wind- und Sonnenenergie das Stromnetz stabil halten. So sorgen sie für Versorgungsicherheit.
  • Mittelfristig: Windgas erschließt das vorhandene Gasnetz als Speicher für erneuerbare Energien und verbindet das Strom- und Gasnetz zu einer integrierten Gesamtlösung. Das ermöglicht eine Energieversorgung aus 100 Prozent regenerativen Quellen - auch bei bewölktem Himmel und Windflaute.
  • Langfristig: Gas wird 100 Prozent erneuerbar. Denn bei der Windgaserzeugung kommen ausschließlich Wasser und Ökostrom zum Einsatz. Langfristig kann so fossiles Erdgas komplett ersetzt werden.
  • Ein weiteres Plus: Windgas ist eine ökologisch sinnvolle Alternative zu Biogas, das häufig mit Massentierhaltung und Intensivlandwirtschaft verbunden und daher nur eingeschränkt ökologisch sinnvoll ist.

Gute Gründe, um jetzt zu proWindgas zu wechseln und die Energiewende in Ihrem Unternehmen abzurunden.

Jetzt wechseln

Schliessen