Evangelische Kirchenkreise fordern von Ministerpräsident Laschet raschen Ausbau erneuerbarer Energien im Rheinischen Revier

Gemeinsame Presseerklärung der evangelischen Kirchenkreise Aachen, Jülich, Gladbach-Neuss, Köln-Nord, Krefeld-Viersen und Greenpeace Energy Die evangelischen Kirchenkreise im Rheinischen Revier und Greenpeace Energy fordern von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet schnelle und konkrete Maßnahmen für einen klima- und...

Greenpeace Energy fordert zügigen Ausbau erneuerbarer Energien auf Braunkohle-Tagebauflächen

Greenpeace Energy hat heute im Bundeswirtschaftsministerium eine Petition zum Ausbau erneuerbarer Energien auf vormaligen Braunkohle-Tagebauflächen bei Staatssekretär Thomas Bareiß (CDU) überreicht. Mit der von fast 17.500 Bundesbürger*innen unterzeichneten Petition „Kohleausstieg durch zügigen Ausbau erneuerbarer...

Mit Strom von Greenpeace Energy: Grüner reisen zwischen Berlin und Köln

8.11 Uhr, Bahnhof Berlin-Südkreuz, an einem sonnigen Donnerstagmorgen: Mit einem lauten Tuten - ja, das können Züge - startet die FlixTrain-Premierenfahrt von Berlin nach Köln. Die blaugrüne Premieren-Lok wirbt für die Europawahlen, an den...

Grün und günstig: Nachhaltig reisen mit Bus und Bahn

Wir alle lieben das Reisen. Um so schöner, wenn der CO2-Fußabdruck, den wir dabei hinterlassen, so klein wie möglich ausfällt. Genau dieses Ziel verfolgen wir mit dem Mobilitätsdienstleister FlixMobility - die Münchner stehen hinter...

Kommentar: „Bundesregierung muss Wind und Sonne in den Braunkohleregionen rasch ausbauen“

Das Bundeskabinett befasst sich in seiner heutigen Sitzung mit der Umsetzung des Kohlekompromisses und will die mit den betroffenen Bundesländern verhandelten Eckpunkte des Strukturstärkungsgesetzes beschließen. Diese sehen u.a. Strukturhilfen für die betroffenen Braunkohle-Länder sowie...

Verstöße beim Umweltprüfverfahren zum ungarischen AKW Paks II

Gemeinsam mit mehreren Organisationen und Einzelpersonen hat Greenpeace Energy heute vor dem Aarhus-Komitee der Vereinten Nationen eine Beschwerde über Unregelmäßigkeiten bei der Genehmigung des ungarischen Atomkraftwerkes Paks II eingereicht. Die Beschwerdeführer aus fünf EU-Staaten...

Greenpeace Energy fordert rechtliche Anpassungen bei Kohleausstieg

Die Zahlungen des Bundes an Landesregierungen und Konzerne im Zuge des Kohleausstiegs sollen an einen dezentralen und bürgernahen Ausbau erneuerbarer Energien geknüpft werden. Dies fordert der Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy mit einem heute vorgelegten juristischen...

Deutschland sollte beim Klimaschutz wieder Vorreiter und nicht Bremser sein

Bei der öffentlichen Anhörung zum Kohleausstieg im Wirtschaftsausschuss des Bundestages wird klar: Der Ausbau der Erneuerbaren Energien parallel zum Kohleausstieg ist dringend nötig, will Deutschland seine Klimaziele einhalten. Die Mehrheit der Bevölkerung sieht einen klaren...

Anti-Atom-Konferenz: AKW-Laufzeitverlängerungen schaffen große Risiken

Neubauten von Atomkraftwerken sind teuer und selten im Zeitplan – das belegen aktuelle AKW-Projekte wie in Frankreich oder Großbritannien. Die Atomindustrie setzt deshalb verstärkt darauf, bereits vorhandenen Reaktoren einfach länger am Netz zu lassen...

„Bundesregierung muss beschleunigten Erneuerbaren-Ausbau gesetzlich verankern“

Der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) hat Berechnungen für ein Szenario vorgestellt, in dem der Anteil der Erneuerbaren Energien am Stromsektor 65 Prozent ausmacht. Dieses Ziel strebt offiziell auch die Bundesregierung an. Der BEE kommt...