Start Autoren Beiträge von Christoph Rasch

Christoph Rasch

Christoph Rasch
272 BEITRÄGE 0 Kommentare
Arbeitete lange als Journalist und Autor für Tageszeitungen, Magazine und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Seit dem Frühjahr 2014 im Bereich Politik und Kommunikation bei Greenpeace Energy tätig.

Steuerzahler müssen Atomkraft in der EU weiter mit hohen Millionensummen finanzieren

Deutschland muss trotz seines Ausstiegs aus der Atomkraft die Europäische Atomgemeinschaft EURATOM weiterhin mit hohen Millionenbeträgen finanzieren. Wie eine aktuelle Kurzanalyse des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy zeigt, fließen...

„Weciety World“ diskutierte Klimaschutz und Rolle der Erneuerbaren

„How can we stop climate change?“: Keine Angst vor großen Fragen hatten die Veranstalter der „Zukunftskonferenz Weciety World“ am Sonntag, 29. September, in Hamburg. Schließlich ist auch das Motto von Weciety (einem Kunstwort, gebildet...

„Eine Breitseite gegen den Erneuerbaren-Ausbau“

Das heute bekannt gewordene Eckpunktepapier der Bundesregierung für das Klimaschutzprogramm 2030 enthält nach Einschätzung des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy deutliche Beschränkungen für den Ausbau der Windenergie. Es kommentiert Marcel Keiffenheim, Leiter Politik und Kommunikation bei...

Bundesregierung darf Ausbau der Windenergie beim Klimaschutz nicht vernachlässigen

In den geplanten Klimaschutzmaßnahmen, welche die Bundesregierung in dieser Woche beschließen will, fehlt bislang ein konkreter Vorschlag, wie der Ausbau der Windenergie vorangebracht werden soll. Um mehr als 80 Prozent ist dieser im laufenden Jahr...

Neue Studie: Abschalten älterer Windparks verursacht erheblichen zusätzlichen CO2-Ausstoß

Durch das Abschalten älterer Windparks droht in Deutschland ab 2021 ein zusätzlicher CO2-Ausstoß von mindestens 2,2 Millionen Tonnen jährlich. Das zeigt eine Untersuchung des Analysehauses Energy Brainpool im Auftrag von Greenpeace Energy. Ab 2021 endet...

Greenpeace Energy und QUADRA Energy schließen „Green PPA“

Greenpeace Energy und der zu ENERCON gehörende Direktvermarkter QUADRA Energy haben heute einen „Green PPA“-Rahmenvertrag zur Abnahme von hochwertigem Windstrom aus Windenergieanlagen geschlossen, die ab dem Jahr 2021 keine Förderung aus dem EEG mehr...

Kommentar: „EU-Kreditvergabe für Atomprojekte unterbinden!“

In der kommenden Woche will die Europäische Investitionsbank (EIB) ihren Entwurf zur künftigen Energien-Finanzierung verabschieden. Damit legt sich die EU-Bank mit Sitz in Luxemburg auch darauf fest, welche Vorhaben und Technologien sie im Energiebereich...

Anwohner zeigen hohe Akzeptanz für Windkraftanlagen in ihrer Umgebung

Eine große Mehrheit von Bundesbürgern, die in der Nähe von Windkraftanlagen leben, fühlt sich von diesen kaum oder gar nicht negativ beeinträchtigt. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Kantar Ende August...

Aufruf: Mitmachen beim „Tag der Solarparty“ am 28.09.2019

Feiern auch Sie die Sonne am bundesweiten "Tag der Solarparty" am 28. September 2019 - und fördern Sie so den Klimaschutz in der eigenen Nachbarschaft! Machen Sie mit, als Privatperson, Initiative oder Bürgerenergiegesellschaft. Feiern...

Bundesregierung fehlt Plan für Erneuerbaren-Ausbau in Braunkohleregionen

Greenpeace Energy kritisiert die Bundesregierung für ihren gestern vorgelegten Entwurf des "Strukturstärkungsgesetzes" und fordert, Finanzhilfen an die Länder für den Kohleausstieg verbindlich an den Ausbau erneuerbarer Energien zu koppeln. Der Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy fordert die...