Start Autoren Beiträge von Christoph Rasch

Christoph Rasch

Christoph Rasch
311 BEITRÄGE 0 Kommentare
Arbeitete lange als Journalist und Autor für Tageszeitungen, Magazine und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Seit dem Frühjahr 2014 im Bereich Politik und Kommunikation bei Greenpeace Energy tätig.

5.000 Megawatt in einem Jahr in einem Land – das schafft keine Atomkraft

Droht eine Renaissance der Atomenergie und wie kann diese verhindert werden? Diese Frage prägte die vom Ökostromer Greenpeace Energy und der Initiative Sayonara Nukes Berlin initiierte Online-Debatte "10 Jahre Fukushima: Atomausstieg und...

Uetersen: Geplante Bürgerbeteiligung für neuen Windpark

Bürgerinnen und Bürger aus umliegenden Gemeinden sollen sich finanziell und organisatorisch am Windpark Uetersen in Schleswig-Holstein beteiligen können. Der Windpark wird in den kommenden Jahren erneuert. Nun soll eine Energiegenossenschaft gegründet werden,...

Repowering in Uetersen: „Nicht ohne die Bürgerinnen und Bürger!“

Seit 2001 schon drehen sich die Windräder von Planet energy im schleswig-holsteinischen Uetersen. Doch im Windpark steht eine Zeitenwende an: Die alten Mühlen sollen demnächst ersetzt werden – ein so genanntes „Repowering“. Das Besondere:...

Unser „Ökostrom aktiv“ von ÖKO-TEST mit „sehr gut“ ausgezeichnet

Der Tarif „Ökostrom aktiv“ von Greenpeace Energy hat erneut das Urteil „sehr gut“ der Verbraucherzeitschrift ÖKO-TEST erhalten. In der Januar-Ausgabe des Magazins wurde der von der Energiegenossenschaft angebotene Tarif „Ökostrom aktiv“ als eines von...

Mehr als 200.000 Haushalte unter Vertrag: Starker Kunden-Zuwachs bei Greenpeace Energy – trotz Corona

Greenpeace Energy hat seit Anfang Januar erstmals bundesweit mehr als 200.000 private Haushalte und Gewerbebetriebe unter Vertrag. Im Jahr 2020 wuchs der Gesamtbestand der Kundinnen und Kunden, die mit sauberem Ökostrom und dem innovativen...

„Die Energiewende darf man nicht den Großinvestoren überlassen“

Laut einer heute veröffentlichten Untersuchung im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) sind immer weniger Ökostrom-Anlagen in der Hand von Bürgerinnen und Bürgern. Greenpeace Energy sieht diese Entwicklung kritisch. Nach der von Greenpeace Energy...

Kohleausstieg: Ausschreibungen sind fragwürdiges Instrument für den Klimaschutz

Die heute von der Bundesnetzagentur veröffentlichten ersten Stilllegungs-Zuschläge für Steinkohlekraftwerke unterstreichen nach Ansicht des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy die Fragwürdigkeit von Ausschreibungen als Instrument des Klimaschutzes. Die Energiegenossenschaft kritisiert dabei vor allem das System der...

Neue Gasprodukte von Greenpeace Energy mit Gütesiegel ausgezeichnet

Die von Greenpeace Energy ab dem Jahreswechsel neu angebotenen Gasprodukte tragen künftig das Gütesiegel „Grünes Gas-Label“. Verliehen wurde das Qualitäts-Siegel vom unabhängigen Verein Grüner Strom Label e.V., der die Zertifizierung heute offiziell bestätigte. „Die Auszeichnung...

Mieterstrom vom Altbaudach lohnt sich – trotz Mehraufwand

Ein neues Mieterstromprojekt hat Greenpeace Energy jetzt in Hamburg in Betrieb genommen. In dem Altbau im Stadtteil Eimsbüttel können Mieterinnen und Mieter nun direkt sauberen Sonnenstrom vom Hausdach beziehen. Möglich macht das eine eigens...

Appell an Bundesregierung: Nur erneuerbar produzierter Wasserstoff sollte finanziell entlastet werden

Greenpeace Energy fordert von der Bundesregierung, die Produktion von Wasserstoff nur dann von der EEG-Umlage zu entlasten, wenn dieser im Sinne der Energiewende mit überschüssigem Wind- und Solarstrom produziert wird. „Wir dürfen hier keine Verfahren...