Sie haben es wieder getan. Nach dem großen Erfolg mit ihren kuscheligen Handtüchern und Bademänteln, bringen die drei Hamburger Jungs von KUSHEL nun die erste klimapositive Kuscheldecke auf den Markt. Kein Zweifel, dass auch diese ein Erfolg sein wird.

Jim, Mattias und John sind Kushel (Foto: Kushel)

Mit Crowdfundings kennen sich Jim, John und Mattias aus. Im November vergangenen Jahres konnten die Gründer von Kushel mit der Hilfe von weit über vierhundert Unterstützerinnen und Unterstützern den ersten wirklich nachhaltigen Bademantel verwirklichen – das Vorhaben wurde am Ende mit 339% überfinanziert, der Bademantel war ratzfatz ausverkauft.

Nun schicken sie sich an, diesen Erfolg mit ihrer aktuellen Crowdfundingkampagne auf Startnext eindrucksvoll zu wiederholen. Nach nur eineinhalb Stunden hatten sie ihr erstes Crowdfundingziel erreicht, eine Woche und rund fünfhundert Supporter später haben sie ihr ursprüngliches Ziel von 48.000 Euro mit mehr als 55.000 Euro bereits deutlich übererfüllt. Der Gegenstand der Begierde diesmal: die erste klimapositive Kusheldecke.

Rotbuchenholzfaser und Bio-Baumwolle

Foto: Kushel

Wie schon bei ihren bisherigen Produkten setzen sie auch bei ihrer Decke auf einen Mix aus Bio-Baumwolle und Holzfasern, dem sogenannten Tencel. Das macht die Decke macht die Decke besonders weich und atmungsaktiv. Die Baumwolle stammt aus fairem und nachhaltigen Anbau aus Portugal, die umweltfreundliche Holzfaser wiederum aus nachhaltiger Forstwirtschaft in Österreich. Produziert wird hierzulande – und zwar nicht nur fair und umweltfreundlich, sondern klimapositiv.

Was bedeutet klimapositiv? Kushel gleichen den Frischwasserverbrauch und die Emissionen der Produktion komplett aus. Zusätzlich pflanzen sie neue Bäume – u.a. im Hamburger Klövensteen, einem Naturschutzgebiet im Westen der Stadt – und geben dem Planeten damit mehr Ressourcen zurück, als für die Produktion entnommen wurden. Ganz konkret bedeutet das, dass für jedes Handtuch, für jede Decke und jedes Kissen zwei Bäume gepflanzt werden.

Durch den Verkauf der Handtücher und Bademäntel konnten Kushel schon mehr als 170.000 Bäume pflanzen. Nun dürften noch einige hinzukommen. Ein tolles Konzept, wie wir finden. Aber nicht nur wir finden das: Im vergangenen Jahr wurde Kushel unter anderem der Green Product Award verliehen, aktuell sind sie darüber hinaus für den deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 nominiert. Wir drücken den drei Hamburger Jungs ganz fest die Daumen.

Fest die Daumen drücken wir an dieser Stelle aber auch Ihnen. Denn wir verlosen an dieser Stelle zwei Kusheldecken. Alle Infos zur Teilnahme finden Sie in der Infobox. Allen anderen, die kein Glück haben, sei das Crowdfunding auf Startnext ans Herz gelegt. Dort können Sie sich noch bis zum 6. Oktober eine Decke oder Kissen Ihrer Wahl zum exklusiven Crowdfunding Preis sichern.

VERLOSUNG: Wir verlosen zwei Kusheldecken unter allen Kundinnen und Kunden sowie Mitgliedern. Zur Teilnahme an der Verlosung schicken Sie uns bitte bis zum 25. Oktober 2020 eine E-Mail mit Ihrer Postadresse und dem Betreff „Kusheldecke“ an verlosung@greenpeace-energy.de. Wie immer entscheidet das Losglück. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen Ihnen viel Glück!