Start Wissen Atomkraft

Atomkraft

Hier finden Sie alle Informationen und Artikel rund um das Engagement von Greenpeace Energy gegen geplante Atomprojekte in Europa. Dazu gehören etwa die milliardenschweren Atomsubventionen für das AKW Hinkley Point C in Großbritannien oder das AKW Paks II in Ungarn.

Kommentar: „Haltung der Bundesregierung zu Hinkley Point C grenzt an Ignoranz“

Die jetzt bekannt gewordene Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage von Bündnis90/ Die Grünen im Bundestag geht nur unzureichend auf die umstrittenen Beihilfen für das britische AKW Hinkley Point C ein. Marcel Keiffenheim,...

Hinkley Point: Dossier zu Unfällen und Skandalen beim EDF-Konzern

Kurz vor der Entscheidung des französischen Energiekonzerns Electricité de France (EDF) über milliardenschwere Investitionen in das geplante Atomkraftwerk Hinkley Point C in Großbritannien hat der deutsche Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy ein Dossier zu bisherigen Fehlleistungen...

Greenpeace Energy protestiert bei Fukushima-Demo gegen neue AKWs in Europa

Auch in diesem Jahr unterstützte Greenpeace Energy die Berliner Demonstration zum Jahrestag der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima. Denn trotz der Gefahren der Atomkraft werden auch in Europa neue AKW-Projekte immer konkreter.  Derzeit versucht die Atomindustrie,...

Ungarn und die Slowakei wollen für britische Atom-Subventionen streiten

Greenpeace Energy sieht sich darin bestätigt, dass auch andere EU-Staaten Atomsubventionen nach dem Vorbild des umstrittenen AKW-Projektes Hinkley Point C nutzen wollen. Dies lässt sich aus der neuen Nachricht schließen, dass neben Großbritannien auch...

Evangelischer Kirchentag: Postkartenprotest gegen Atombeihilfen

Greenpeace Energy ruft auf dem Evangelischen Kirchentag zu einer Postkartenaktion gegen hoch subventionierte Atomprojekte in Europa auf. Kirchentags-Besucher können sich mit ihrer Unterschrift daran beteiligen, die Bundesregierung zu rechtlichen Schritten gegen die öffentliche Förderung...

Hinkley Point C: Kundgebung und Filmdreh in Brüssel

Es fühlt sich merkwürdig an, wenn einem das mächtige Objektiv einer Kinofilm-Kamera aus nächster Nähe ins Gesicht starrt. Wenn sich Passanten anschleichen, weil sie neugierig sind, wer denn da von einem vierköpfigen Filmteam befragt...

Offener Brief von Greenpeace Energy an Minister Gabriel

Am 28. Mai 2015 schrieben Nils Müller und Sönke Tangermann einen Offenen Brief an Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). Darin fordern die Greenpeace-Energy-Vorstände Gabriel auf, endlich Flagge gegen die unfairen Atombeihilfen für Hinkley Point C...

Greenpeace Energy legte vor zwei Jahren Einspruch gegen britische Atom-Beihilfen ein

Fast zwei Jahre dauert die Auseinandersetzung zwischen Greenpeace Energy und der EU-Kommission um Hinkley Point C bereits an. Im Frühjahr 2014 hat der Ökoenergieanbieter bei der Kommission in Brüssel Einspruch gegen staatliche Beihilfen für...

Wer sind die Konzerne hinter Hinkley Point C?

Electricité de France (EDF) ist Bauherr und Hauptanteilseigner des geplanten Atomkraftwerks Hinkley Point C. EDF betreibt in Frankreich 58 AKWs an 19 Standorten. Das 1946 gegründete Unternehmen ist derzeit der größte AKW-Betreiber weltweit. EDF...

Rolle von EU-Kommissar beim AKW Paks II wirft Fragen auf

Greenpeace Energy fordert EU-Kommissar Günther Oettinger auf, öffentlich dazu Stellung zu nehmen, ob er mutmaßliche Geheimgespräche mit der ungarischen Regierung über den Bau des Atomkraftwerks Paks II geführt hat. Laut Medienberichten sei Oettinger im...