Atomkraft

Hier finden Sie alle Informationen und Artikel rund um das Engagement von Greenpeace Energy gegen geplante Atomprojekte in Europa. Dazu gehören etwa die milliardenschweren Atomsubventionen für das AKW Hinkley Point C in Großbritannien oder das AKW Paks II in Ungarn.

Gastbeitrag: Diese vier Hürden hindern EDF daran, Hinkley Point C zu bauen

Eine Menge hat sich verändert, seit Tony Blair das Vereinigte Königreich vor ziemlich genau einer Dekade auf den Bau neuer Atomkraftwerke festgelegt hat. Damals war die Rede davon, dass das erste AKW 2017 ans Netz...

Online-Petition gegen neue Atomkraftwerke in Europa

Wir fordern Bundeskanzlerin Angela Merkel auf, sich gegen den Bau von Atomkraftwerken in Nachbarländern wie Polen und Tschechien sowie in Ungarn und der Slowakei einzusetzen. Zeigen auch Sie Flagge gegen neue AKW in Europa...

Wer sind die Konzerne hinter Hinkley Point C?

Electricité de France (EDF) ist Bauherr und Hauptanteilseigner des geplanten Atomkraftwerks Hinkley Point C. EDF betreibt in Frankreich 58 AKWs an 19 Standorten. Das 1946 gegründete Unternehmen ist derzeit der größte AKW-Betreiber weltweit. EDF...

Weniger chinesisches Geld für Hinkley Point C?

Chinesische Atomkonzerne verringern offenbar ihr finanzielles Engagement beim umstrittenen AKW-Projekt Hinkley Point C. Anders als geplant wird beim morgen beginnenden Staatsbesuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Großbritannien laut Medienberichten keine offizielle Investitionsvereinbarung zwischen...

Greenpeace Energy legte vor zwei Jahren Einspruch gegen britische Atom-Beihilfen ein

Fast zwei Jahre dauert die Auseinandersetzung zwischen Greenpeace Energy und der EU-Kommission um Hinkley Point C bereits an. Im Frühjahr 2014 hat der Ökoenergieanbieter bei der Kommission in Brüssel Einspruch gegen staatliche Beihilfen für...

Mehrheit der Deutschen fordert von Bundesregierung Engagement gegen AKW-Projekte in der EU

68 Prozent der Deutschen fordern von der Bundesregierung, auf EU-Länder wie Polen, Tschechien, die Slowakei und Ungarn politisch einzuwirken, damit dort keine Atomkraftwerke gebaut werden. Das ist das Ergebnis einer neuen repräsentativen Umfrage des...

EDF vertagt Investitionsentscheidung für britisches AKW-Projekt um Monate

Electricité de France (EDF), der verantwortliche Konzern für das geplante Atomkraftwerks Hinkley Point C in Großbritannien, verschiebt laut Medienberichten seine für Anfang Mai vorgesehene Investitionsentscheidung für den umstrittenen AKW-Bau auf September. Die Entscheidung kommentiert...

Zahl der symbolischen Klage-Unterstützer wächst

Die Klage von Greenpeace Energy gegen die exorbitanten Atombeihilfen findet starken öffentlichen Zuspruch: Mehr als 150 Verbände, Institutionen und Unternehmen haben bereits offiziell bekundet, das juristische Vorgehen gegen die Hinkley-Point-Beihilfen symbolisch zu unterstützen. Unter den...

Kommentar zum Atomstrategie-Papier der EU-Kommission

Wie Spiegel Online berichtet, will die EU-Kommission die Atomkraft in Europa stärken: Ein entsprechendes Arbeitspapier sieht erleichterte Atom-Investitionen sowie eine engere technologische Zusammenarbeit zwischen EU-Staaten vor. Es kommentiert Sönke Tangermann, Vorstand bei Greenpeace Energy....

Protest-Mailing an Abgeordnete: Erfolgreicher Aktionsstart

Deutschland soll sich den Klägern gegen die unfairen Atombeihilfen für Hinkley Point C anschließen. Einer entsprechenden Forderung von Greenpeace Energy haben sich bereits tausende Menschen angeschlossen. Ein erster Zwischenstand unserer Mitmach-Aktion. Greenpeace Energy klagt –...