Start Wissen EEG und Energiepolitik

EEG und Energiepolitik

Erneuerbaren-Ausbau ist ein Sparprogramm für nachfolgende Generationen

Im Jahr 2020 erspart jede zusätzliche Kilowattstunde Strom aus erneuerbaren Energien der Gesellschaft rund 9,7 Cent an Kosten. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Kurzanalyse des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft im Auftrag von Greenpeace Energy....

Anwohner zeigen hohe Akzeptanz für Windkraftanlagen in ihrer Umgebung

Eine große Mehrheit von Bundesbürgern, die in der Nähe von Windkraftanlagen leben, fühlt sich von diesen kaum oder gar nicht negativ beeinträchtigt. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Kantar Ende August...

Bundesregierung darf beim Erneuerbaren-Ausbau nicht nur auf Ausschreibungen setzen!

Am morgigen Freitag endet die Frist für Stellungnahmen zum Entwurf eines „Nationalen Energie- und Klimaplans“ (NECP) der Bundesregierung. Öffentlichkeit, Verbände und Unternehmen waren aufgefordert, sich an der Konsultation zum NECP zu beteiligen. Auch der...

„Bundesregierung muss beschleunigten Erneuerbaren-Ausbau gesetzlich verankern“

Der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) hat Berechnungen für ein Szenario vorgestellt, in dem der Anteil der Erneuerbaren Energien am Stromsektor 65 Prozent ausmacht. Dieses Ziel strebt offiziell auch die Bundesregierung an. Der BEE kommt...

Kommentar: Bundesregierung will umstrittene Änderungen bei Power to Gas korrigieren

Das Bundeswirtschaftsministerium hat gestern laut Medienberichten angekündigt, Änderungen im so genannten Netzausbaubeschleunigungsgesetz (Nabeg) zu Lasten der Power-to-Gas-Technik korrigieren zu wollen. Durch eine zusammen mit dem Nabeg beschlossene Präzisierung einer Regelung im Energiewirtschaftsgesetz hätten viele...

„Power to Gas muss der Energiewende dienen, nicht den wirtschaftlichen Interessen der Netzbetreiber“

Der Bundestag will heute das Netzausbaubeschleunigungsgesetz (Nabeg) verabschieden. Dieses beinhaltet unter anderem Erleichterungen für den Bau so genannter Power-to-Gas-Anlagen, die Strom aus Wind- oder Solaranlagen per Elektrolyse in speicherbaren Wasserstoff umwandeln können. Der entsprechende...

Bündnis wehrt sich gegen Ausbaudeckel für Solaranlagen

Ein breites Bündnis aus Verbänden, Organisationen und Unternehmen fordert von der Politik einen stärkeren Ausbau der sauberen Solarenergie. Photovoltaik-Anlagen sind eine tragende Säule der Energiewende, ihr Ausbau darf daher nicht künstlich gedeckelt werden, so...

Jahresrückblick: das war 2018

Ein spannender Energiekongress, ein grüner Bus und jede Menge Kohle: Wir blicken zurück auf das Greenpeace Energy-Jahr 2018. Januar Neuer Look Ganz im Zeichen der guten Vorsätze und Neuanfänge haben wir das Jahr mit einem neuen Look...

Unsere Stellungnahme zum Energiesammelgesetz

Anfang November hat das Bundeskabinett das so genannte Energiesammelgesetz verabschiedet und in den Bundestag eingebracht. Das Reformpaket enthält eine Vielzahl von Regelungen den Erneuerbaren-Energien-Sektor betreffend, darunter auch zahlreiche aus unserer Sicht kritischen Neuregelungen, die...

EU-Energiepaket: Drohendes Greenwashing durch Flut von Ökostrom-Zertifikaten

In Brüssel wird derzeit intensiv über die Zukunft des europäischen Strommarktes gerungen: EU-Kommission, Rat und Parlament diskutieren unter anderem darüber, wie man mit so genannten "Herkunftsnachweisen" für Ökostrom umgehen soll - also jenen Zertifikaten,...