Handelsblatt-Konferenz: Energiewende braucht weiterhin Vorreiter

Die 6. Handelsblatt-Jahrestagung Erneuerbare Energien ist eine verlässliche Plattform für kontroverse Debatten über die Energiewende. Auf dem Branchentreffen, das noch bis zum 27. August in Berlin stattfindet, meldete sich auch Greenpeace Energy wieder meinungsstark...

Branchenbündnis: Grüne Stromvermarktung endlich ermöglichen!

Ein Bündnis mehrerer Energieversorger und Verbände fordert die Bundesregierung auf, ein alternatives Direktvermarktungsmodell für Ökostrom endlich zu ermöglichen. „Minister Gabriel hat ein Dreivierteljahr nach der jüngsten EEG-Reform noch immer nicht die dort vorgesehene Verordnung...

Weltklima-Abkommen: Raus aus der Kohle. Rein in die Zukunft!

Es ist durchaus ein Meilenstein: 196 Staaten haben sich vor wenigen Tagen beim Klimagipfel COP 21 in Paris auf einen verbindlichen Vertrag zum Stopp des Klimawandels verständigt. Die globale Durchschnittstemperatur soll um nicht mehr...

Unsere Stellungnahme zum Energiesammelgesetz

Anfang November hat das Bundeskabinett das so genannte Energiesammelgesetz verabschiedet und in den Bundestag eingebracht. Das Reformpaket enthält eine Vielzahl von Regelungen den Erneuerbaren-Energien-Sektor betreffend, darunter auch zahlreiche aus unserer Sicht kritischen Neuregelungen, die...

Kommentar: Ausschreibungs-Eckpunkte bieten keinen generellen Schutz für Bürgerenergie

Die Förderung neuer Windenergieanlagen soll künftig über Ausschreibungen ermittelt werden. Nun sind die Eckpunkte des geplanten Ausschreibungsdesigns vom Bundeswirtschaftsministerium veröffentlicht worden. Es kommentiert Marcel Keiffenheim, Leiter Energiepolitik bei Greenpeace Energy und Aufsichtsratsmitglied beim Bündnis...

Jahresrückblick: das war 2018

Ein spannender Energiekongress, ein grüner Bus und jede Menge Kohle: Wir blicken zurück auf das Greenpeace Energy-Jahr 2018. Januar Neuer Look Ganz im Zeichen der guten Vorsätze und Neuanfänge haben wir das Jahr mit einem neuen Look...

Kritische Worte für Strom-Impulspapier der Bundesregierung

Mitte September veröffentlichte die Bundesregierung das "Impulspapier Strom 2030", das die Weiterentwicklung unseres Stromsystems für die kommenden Jahren beschreibt. Das Papier soll eine breite Diskussion über die Rahmenbedingungen für unsere zukünftige Energieversorgung starten -...

Ausschreibungen: Schutz für Bürgerenergie dringend erforderlich

Mehr Wettbewerb soll den Ausbau erneuerbaren Energien billiger machen – das erhofft sich zumindest die Bundesregierung und will deshalb ab 2017 den Neubau geförderter Ökostrom-Anlagen grundsätzlich über Ausschreibungen regeln. Schon jetzt arbeitet man in...

„EU-Parlament will Ökostrom-Greenwashing im großen Stil ermöglichen“

(UPDATE) Das Europäische Parlament will Konzernen künftig gestatten, ökologisch hochwertigen Strom etwa aus Wind- oder Solaranlagen zu beziehen, ohne dass sie die Kosten für dessen Produktion tragen müssen. Einen entsprechenden Richtlinien-Entwurf hat das Parlament...

BEE-Neujahrsempfang: Was die nächste Bundesregierung für die Energiewende tun muss

Ein Kohleausstieg bis 2030, die Senkung der deutschen CO2-Emissionen auf Null bis zum Jahr 2040 - anders kann Deutschland seine völkerrechtlich verbindlichen Verpflichtungen aus dem globalen Klimaschutzabkommen von Paris nicht erfüllen, da sind sich...