Erneuerbaren-Ausbau ist ein Sparprogramm für nachfolgende Generationen

Im Jahr 2020 erspart jede zusätzliche Kilowattstunde Strom aus erneuerbaren Energien der Gesellschaft rund 9,7 Cent an Kosten. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Kurzanalyse des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft im Auftrag von Greenpeace Energy....

Zitat des Tages

"Manche sind der Meinung, der Ausbau der Erneuerbaren sollte so dezentral wie möglich organisiert werden. Ich sage: Wir brauchen soviel Dezentralität wie möglich, aber so viel Zentralität wie nötig." Bundeswirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel (SPD)...

Emnid-Umfrage: Direkter Ökostrombezug stärkt Vertrauen in die Energiewende

Was müsste sich bei der Vermarktung von Ökostrom ändern, um beim Verbraucher das Vertrauen in die Energiewende zu stärken? Was ist den Stromkunden besonders wichtig und wie groß ist die Identifikation mit dem Umbau...

Branchenbündnis: Weg für ökologische Stromvermarktung frei machen!

Ein Bündnis mehrerer Energieversorger und Verbände fordert die Bundesregierung auf, ein alternatives Direktvermarktungsmodell für Ökostrom endlich zu ermöglichen. „Minister Gabriel hat ein Dreivierteljahr nach der jüngsten EEG-Reform noch immer nicht die dort vorgesehene Verordnung...

„Power to Gas muss der Energiewende dienen, nicht den wirtschaftlichen Interessen der Netzbetreiber“

Der Bundestag will heute das Netzausbaubeschleunigungsgesetz (Nabeg) verabschieden. Dieses beinhaltet unter anderem Erleichterungen für den Bau so genannter Power-to-Gas-Anlagen, die Strom aus Wind- oder Solaranlagen per Elektrolyse in speicherbaren Wasserstoff umwandeln können. Der entsprechende...

Handelsblatt-Konferenz: Energiewende braucht weiterhin Vorreiter

Die 6. Handelsblatt-Jahrestagung Erneuerbare Energien ist eine verlässliche Plattform für kontroverse Debatten über die Energiewende. Auf dem Branchentreffen, das noch bis zum 27. August in Berlin stattfindet, meldete sich auch Greenpeace Energy wieder meinungsstark...

Greenpeace Energy zum neuen EEG-Entwurf: „Mit diesen Plänen verfehlt Deutschland seine Klimaziele deutlich“

Der aktuelle Entwurf der Bundesregierung zur Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) reicht nach Analyse des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy bei weitem nicht aus, um die deutschen Erneuerbaren-Ziele zu erreichen. „Mit diesem Entwurf bleibt die Regierung nicht...

Das Elektroauto – Extravaganz für wenige…

…oder automobile Normalität der Zukunft? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Fach- und Ideenkonferenz der Bundesregierung, die am 6. und 7. Juni in Berlin stattfand. Ein viel diskutiertes Thema: Welche Rolle wird der eigene PKW...

EEG-Reform: Notfalls Ausschreibungen wieder abschaffen

Heute wurde der Referentenentwurf der Bundesregierung zur geplanten EEG-Reform bekannt. Die Novelle sieht vor, die Förderung neuer Ökostrom-Anlagen ab 2017 auf ein Ausschreibungssystem umzustellen. Betreiber neuer Wind- oder Solaranlagen erhalten dann keine feste EEG-Vergütung...

Faire Direktvermarktung ist nötig – und machbar!

Eine Direktvermarktung von EEG-Strom an Endkunden kann sehr wohl fair und energiewirtschaftlich sinnvoll ausgestaltet werden, meint Marcel Keiffenheim in seinem Kommentar.