Greenpeace Energy - Newsletter vom 11.12.2018 Im Browser öffnen
Greenpeace Energy – Mein Strom. Mein Gas. Meine Entscheidung. NEWSLETTER
Elektroauto wird betankt

Liebe Freundinnen und Freunde von Greenpeace Energy,

es ist eine Zahl, die uns selbst positiv überrascht hat: 13 Prozent unserer Kundinnen und Kunden denken darüber nach, auf ein Elektroauto umzusteigen, oder sind bereits heute elektrisch unterwegs. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Kundenbefragung, die wir im letzten Jahr durchgeführt haben. Auf dieses großes Interesse haben wir reagiert und seit Kurzem zwei neue Produkte für Elektroauto-Fahrer im Angebot. Denn ohne den Umstieg auf eine nachhaltige, erneuerbare Mobilität wird es uns nicht gelingen, unsere Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaschutzabkommen zu erfüllen – immerhin stammt rund ein Fünftel der Treibhausgase, die in Deutschland ausgestoßen werden, aus dem Verkehrssektor. An grüner Mobilität führt deshalb kein Weg vorbei. Mehr zu diesem und zu anderen Themen finden Sie in der Juni-Ausgabe unseres Newsletters – viel Spaß beim Lesen.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Greenpeace Energy-Team

» Unser neues Mobilitätsangebot im Überblick.
Sauber und schnell zu Hause laden
Kunde mit wallbe-Ladestation

Seinen Klimavorteil kann das Elektroauto nur ausspielen, wenn der Fahrstrom erneuerbar ist. Für Greenpeace Energy-Kunden bietet sich da natürlich das Laden zu Hause an. An der Haushaltssteckdose kann dies jedoch dauern. Um unsere Kundinnen und Kunden zu unterstützen, die ein Elektroauto fahren und auch zu Hause Ökostrom von Greenpeace Energy tanken möchten, sind wir eine Kooperation mit der Firma wallbe eingegangen. Der große Vorteil: wallbe übernimmt nicht nur Beratung und Versand, sondern vermittelt auf Wunsch auch einen Installateur, der die Ladestation fachgerecht anschließt. Greenpeace Energy-Kunden profitieren dabei von Sonderkonditionen. So gibt es die wallbe Eco 2.0, das Einsteigermodell für Privathaushalte, bei einer Ladeleistung von 3,7 kW bereits für knapp 460 Euro. Die 11-kW-Variante kostet 643 Euro, die Station mit einer Leistung von 22 kW rund 780 Euro.

» Ladestationen von wallbe zum Vorzugspreis.
Grenzenlos mobil mit Ladeschlüssel und App
    PlugSurfing-App

Die Ladeinfrastruktur für Elektroautos wächst. Jeden Tag werden in Deutschland zwischen Schleswig-Holstein und Bayern neue, öffentlich zugängliche Ladestationen in Betrieb genommen. Mit dem Ladeschlüssel von PlugSurfing und der dazugehörigen App erhalten Sie Zugang zu rund 6.000 Ladepunkten in Deutschland und mehr als 40.000 in Europa. Die App zeigt alle verfügbaren Ladestationen in der Umgebung samt Betreibern und Ladepreisen an. Der Ladevorgang kann entweder mit der App oder dem Ladeschlüssel gestartet werden. PlugSurfing übernimmt die Abrechnung und verschickt die Rechnung monatlich. Der Ladeschlüssel selbst ist für Kundinnen und Kunden von Greenpeace Energy kostenlos. Die Kosten für die einzelnen Ladevorgänge unterscheiden sich dann je nach den Betreibern der genutzten Stationen.

» Ladeschlüssel jetzt kostenfrei bestellen.
Jeder Meter zählt!
Protestaktion am AKW Tihange

Zehntausende Atomkraftgegnerinnen und -gegner aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland wollen am 25. Juni gemeinsam eine 92 Kilometer lange Menschenkette bilden und damit ein weithin sichtbares Zeichen setzen: AKW abschalten – und zwar sofort! Ausgelöst durch die desolaten Zustände in den belgischen Atomkraftwerken Tihange und Doel, ist im sogenannten Dreiländereck in den letzten Jahren eine kraftvolle grenzüberschreitende Anti-Atom-Bewegung entstanden. Machen Sie mit und setzen Sie am 25. Juni ein Zeichen: Hand in Hand für einen europäischen Atomausstieg. Jeder Meter zählt!

» Kettenreaktion Tihange – weitere Infos gibt es hier.
Exklusive Prämien in unserer Sommeraktion
    Rucksack

Nach der erfolgreichen Sommeraktion im letzten Jahr gibt es auch in diesem Sommer wieder eine Sonderaktion im Rahmen unseres Kunden-werben-Kunden-Programms. Vom 1. Juni bis zum 31. August 2017 erweitern wir unseren Prämienkatalog um zwei hochwertige und exklusive Prämien: Dass Sneakers nicht nur cool sind, sondern auch nachhaltig sein können, zeigen die Schuhe von Ethletic. Der Schuh besteht komplett aus Biobaumwolle und Naturkautschuk und wird fair und nachhaltig produziert. Gleiches gilt für den Rucksack „ansvar II“ in petrol von MELAWEAR (siehe Foto). Dieser stylishe Rucksack ist der erste, der durch den Fairtrade Standard sowie den Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert ist und ausschließlich aus nachhaltigen Materialien hergestellt wird. Das ist Fairtrade pur.

» Jetzt Neukunden werben und tolle Prämien sichern.
Urlaubsreif? Wir verlosen Hotelgutscheine.
   
   

Mit Bremen und Niedersachsen starten in der kommenden Woche die ersten Bundesländer in die Sommerferien. Ferienzeit ist bekanntlich Urlaubszeit – eine Zeit, in der Klimaschutz häufig etwas zu kurz kommt. Dass sich Umweltbewusstsein und Urlaub aber auch prima miteinander vereinbaren lassen, zeigt unser Partner GreenLine Hotels, eine 2002 gegründete Hotelkooperation, die mittlerweile knapp 70 Mitgliedshäuser im Drei- und Vier-Sterne Segment zählt. Jedes Hotel – ganz gleich ob Wellnesshotel, romantisches Schlosshotel oder idyllisches Landhaus – ist mit dem GreenSign zertifiziert, einem fünfstufigen Nachhaltigkeitssiegel. Wir verlosen zwei Gutscheine der GreenLine-Hotels im Wert von jeweils 50 Euro. Zum Mitmachen schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und dem Betreff „Urlaubsreif“ an verlosung@greenpeace-energy.de.

» Teilnehmen und Hotelgutscheine gewinnen!

Leiten Sie unseren Newsletter an Freunde und Bekannte weiter und helfen Sie uns, so viele Menschen wie möglich für eine saubere Energiezukunft zu begeistern.

Spannende News rund um die Energiewende und Greenpeace Energy gibt es auch auf unserem Facebook-Profil – schauen Sie einfach mal vorbei.

» Hier geht’s zu Greenpeace Energy auf Facebook.
 
Newsletter abbestellen
 
BLOG f t i y
 
 
© 2018 Greenpeace Energy eG
Hongkongstraße 10, 20457 Hamburg
Tel.  +49 40 808 110-600 | info@greenpeace-energy.de

Sitz der Genossenschaft: Hamburg / Registergericht: Amtsgericht Hamburg GnR 1002
Vorstand: Nils Müller, Sönke Tangermann / Aufsichtsratsvorsitzender: Thomas Breuer

www.greenpeace-energy.de