Greenpeace Energy - Newsletter vom 20.11.2019 Im Browser öffnen
Greenpeace Energy – Mein Strom. Mein Gas. Meine Entscheidung. NEWSLETTER
Mit all unserer Energie für den Klimaschutz

Liebe Leserinnen und Leser,

einige von Ihnen erinnern sich vielleicht noch daran, wie die vier großen deutschen Energieversorger 1993 in Zeitungsanzeigen behaupteten: „Regenerative Energien wie Sonne, Wind und Wasser können auch langfristig nicht mehr als 4 % unseres Strombedarfs decken.“ Es war Propaganda einer Branche unter Druck, denn Umweltschützer drängten auf den Ausstieg aus Kohle und Atom und den Einstieg in die Energiewende. 

Zu Recht. Aktuell tragen die erneuerbaren Energien mehr als 40 Prozent zur deutschen Stromversorgung bei. Auch Greenpeace Energy hat diese Entwicklung seit seiner Gründung konsequent vorangetrieben – als politischer Mahner und innovativer Pionier. Heute, zum 20. Geburtstag unserer Genossenschaft, könnten wir also eigentlich zufrieden und stolz auf das bislang Erreichte zurückschauen. 

Eigentlich. Denn beim Blick auf 20 Jahre Energiewende in Deutschland sehen wir zwei parallele Entwicklungen: Einerseits sind wir mit der Energiewende schon erheblich vorangekommen. Die Erneuerbaren-Branche hat geliefert. Andererseits hinken andere Bereiche – wie Industrie- oder Verkehrssektor – beim Klimaschutz weit hinterher. Genauso wie die Bundesregierung mit den notwendigen Maßnahmen, um die Erderhitzung auf die wichtige 1,5-Grad-Marke zu begrenzen.

Es steht also viel auf dem Spiel. Immer mehr Menschen erkennen das und fordern die Politik zum Handeln auf. Hunderttausende gehen auch hierzulande für die Bewahrung der globalen Lebensgrundlagen auf die Straße. Auch wir von Greenpeace Energy wollen gemeinsam mit Ihnen, unseren Kundinnen und Kunden, in den entscheidenden nächsten 20 Jahren alles dafür tun, um der ökologischen, dezentralen und bürgernahen Energiewende zum Erfolg zu verhelfen. Mit all unserer Energie!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Greenpeace Energy-Team

20 Jahre Greenpeace Energy – Wir feiern, Sie gewinnen

Am 27. Oktober wurden wir 20 Jahre alt. Für uns ein Grund zu feiern, für Sie die Möglichkeit bei unserem Jubiläumsgewinnspiel abzustauben. Einfach die Gewinnspielfrage beantworten und mit etwas Glück einen von 20 tollen Preisen gewinnen – zum Beispiel eine exklusive Führung durch den Hambacher Wald mit Umweltaktivistin Antje Grothus, eine Vor-Ort-Besichtigung beim Ökolabel recolution oder einen Einkaufsgutschein für den Avocadostore. Viel Erfolg!

Sie möchten bei unserem Jubiläum aktiv mitmachen? Dann nutzen Sie doch unseren „Ich bin 20“-Rahmen bei Facebook. Klicken Sie einfach auf Ihr eigenes Profilbild, wählen Sie „Design hinzufügen“ aus und geben Sie „Greenpeace Energy“ ein. Zum Schluss einfach auf „Als Profilbild verwenden“ klicken – fertig!

» Am Gewinnspiel teilnehmen
Erneuerbar oder konventionell: Welcher Strom ist teurer?

Immer wieder werden die Energiewende und der Ausbau der erneuerbaren Energien für steigende Strompreise in Deutschland verantwortlich gemacht. Als Mitte Oktober bekannt wurde, dass die EEG-Umlage im kommenden Jahr auf 6,756 Cent pro Kilowattstunde steigen wird, hat diese Diskussion erneut Aufwind bekommen. Doch was ist an dieser Behauptung tatsächlich dran?

Dazu haben wir die Wissenschaftlerinnen Swantje Fiedler und Isabel Schrems vom Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) beauftragt, in einer Kurzanalyse die Vollkosten von erneuerbarem und von konventionell erzeugtem Strom zu berechnen und miteinander zu vergleichen. Das Ergebnis lesen Sie bei uns im Blog.

» Hier geht´s zur Kurzanalyse
Erfolgreich praktizierter Klimaschutz in Indien

Im Rahmen unserer gemeinsamen Initiative mit der Klimaschutzorganisation atmosfair unterstützen wir gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden ein Klimaschutzprojekt in den indischen Sundarbarns, dem vom Anstieg des Meeresspiegels besonders betroffenen Mangrovendelta am Golf von Bengalen. Mit wachsendem Erfolg!

Dank Ihrer Unterstützung konnten wir bereits über 8.000,00 Euro sammeln. Unsere Kolleginnen und Kollegen bei atmosfair und wir von Greenpeace Energy danken Ihnen dafür sehr! Mit diesem Geld lassen sich 230 effiziente Holzvergaseröfen in Westbengalen realisieren – das sind 230 Familien, deren Leben deutlich verbessert wird.

Wir haben schon viel geschafft, aber wir denken, da geht noch mehr! Um die Energiewende hierzulande weiter voranzubringen und gleichzeitig auch Menschen in Regionen zu helfen, die noch keinen Zugang zu sauberer und klimafreundlicher Energie haben, brauchen wir Ihre Hilfe und Ihr Engagement. Aus diesem Grund möchten Sie nochmals herzlichst einladen, an dieser Aktion teilzunehmen.

» Erfahren Sie mehr über unsere Kooperation
MAKE SMTHNG 2019

Ende November ist es wieder soweit: Mit dem Black Friday findet der von Rabatten angeheizte Konsumrausch seinen jährlichen Höhepunkt. 
Die Idee des Black Friday stammt ursprünglich aus den USA. Dort markiert der Freitag nach Thanksgiving traditionell den Beginn der Weihnachtssaison und damit auch der Weihnachtseinkäufe. Der Online-Handel nutzt diesen Tag – und teilweise auch schon die gesamte Woche – um Käufer mit besonderen Rabatten zum Kauf zu verlocken. Mit großem Erfolg für den Handel. Für die Umwelt hingegen ist der Black Friday im wahrsten Sinne des Wortes ein tiefschwarzer Tag.

Dem Konsumwahn entgegen stellt sich mit MAKE SMTHNG eine von Greenpeace mitinitiierte internationale Bewegung des Selbermachens, die mit einer positiven Message Alternativen zum Konsum und dessen Auswirkungen auf das Klima aufzeigt. 
Ihre Vorstellung von gutem Leben heißt nicht, viel zu konsumieren? Sie haben keine Lust mehr auf überflüssiges Shoppen? Sie möchten etwas Neues lernen und Dinge einfach selbst machen, anstatt sie zu kaufen? Dann sind Sie genau richtig bei MAKE SMTHNG!

» Aktiv werden und Konsumwahn stoppen
Film-Tipp: 2040 – WIR RETTEN DIE WELT!
   

Wie könnte unsere Zukunft im Jahr 2040 aussehen? Wie können wir nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen, den CO2-Ausstoß begrenzen und was können wir gegen den Klimawandel tun? Der preisgekrönte Filmemacher Damon Gameau begibt sich auf eine Reise um die Welt auf der Suche nach Antworten auf diese drängenden Fragen. Und er findet dabei zahlreiche erstaunliche Ansätze und bereits verfügbare Lösungen. 

All das erzählt er in seinem neuen Dokumentarfilm 2040 – WIR RETTEN DIE WELT und zeigt auf gleichsam unterhaltsame wie beeindruckende Weise, dass die Menschheit eigentlich alle Mittel in der Hand hat, wenn sie sie nur nutzen würde. Unser Filmtipp des Monats und ab dem 07. November in den deutschen Kinos zu sehen.

» Finden Sie den Trailer und alle Infos im Blog

Leiten Sie unseren Newsletter an Freunde und Bekannte weiter und helfen Sie uns, so viele Menschen wie möglich für eine saubere Energiezukunft zu begeistern.

Schauen Sie doch einmal auf ausgezeichnet.org vorbei und teilen Sie dort Ihre Erfahrungen mit Greenpeace Energy.

» Bewerten Sie uns
 
Newsletter abbestellen
 
BLOG f t i y
 
 
© 2019 Greenpeace Energy eG
Hongkongstraße 10, 20457 Hamburg
Tel.  +49 40 808 110-600 | info@greenpeace-energy.de

Sitz der Genossenschaft: Hamburg / Registergericht: Amtsgericht Hamburg GnR 1002
Vorstand: Nils Müller, Sönke Tangermann / Aufsichtsratsvorsitzender: Thomas Breuer

www.greenpeace-energy.de