Greenpeace Energy - Newsletter vom 11.12.2018 Im Browser öffnen
Greenpeace Energy – Mein Strom. Mein Gas. Meine Entscheidung. NEWSLETTER
Greenpeace Energy

Liebe Leserinnen und Leser,

in vielen Städten auf der Welt rollt am letzten Freitag im Monat ein riesiger Schwarm Radfahrer durch die Straßen. Critical Mass heißt die Aktion. Hier treffen sich scheinbar zufällig tausende von Radfahrern, beanspruchen die Straßen ihrer Stadt für sich und legen so den Autoverkehr lahm. Jedenfalls für eine Weile. Ihr Ziel: Ein Zeichen setzen gegen den motorisierten Verkehr. 

Auch wir bei Greenpeace Energy setzen uns für eine klimafreundlichere Mobilität ein. Immerhin stammt rund ein Fünftel der Treibhausgase, die in Deutschland ausgestoßen werden, aus dem Verkehrssektor. Um unseren Kundinnen und Kunden sowie Mitgliedern den Umstieg auf das Fahrrad noch leichter zu gestalten, bieten wir ihnen gemeinsam mit ausgewählten Partnern exklusive Angebote an. Eines davon finden Sie auch in unserem heutigen Newsletter.

Außerdem: Tipps für bewussteres Reisen, eine Sneaker-Verlosung und ein sinnvolles Geschenk für Ihr Kind. Viel Spaß beim Lesen!

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Greenpeace Energy-Team

Alles andere als auf dem Holzweg

Ein Fahrrad aus Bambus! Echt jetzt! Hergestellt in Afrika, individuell zusammengebaut in Norddeutschland. 

Bei my Boo sollen die Zweiräder nicht nur den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden entsprechen, sondern auch faire Arbeitsplätze in Ghana sichern und Kindern den Zugang zu Bildung ermöglichen. 

Klingt super, oder? Ist es auch. Und deshalb haben wir für unsere Kundinnen und Kunden einen exklusiven Rabatt ausgehandelt. 

Hier findet jeder sein Traumfahrrad zu einem angemessen Preis.

» Mehr über „Holz-Esel“ erfahren und Rabatt sichern
Nachhaltigkeitstipp: Bewusster Reisen

Urlaubszeit, Reisezeit. In den Sommermonaten sind viele von uns unterwegs und möchten Neues entdecken. 

Ist das mit Nachhaltigkeit vereinbar? Wo setzen wir an? Woran können wir uns orientieren? 

Wir haben ein paar Tipps und Anregungen für Sie zusammengestellt. Auch wenn Sie Ihre Reisepläne für diesen Sommer vielleicht schon geschmiedet haben, schauen Sie mal rein. Vielleicht können Sie ja noch die eine oder andere Anregung für sich entdecken.

» Unser Nachhaltigkeitstipp
Saubere Sneaker für einen sauberen Sommer
   

Mit dem weltweit ersten Fairtrade und Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifizierten Rucksack setzte MELAWEAR vor zwei Jahren Maßstäbe. Mit den brandneuen MELA Sneakers folgt nun schon die zweite Weltpremiere in der noch jungen Historie unseres Geschäftskunden und Kooperationspartners.

Nachhaltiger können Schuhe nicht sein, denn es werden ausschließlich Rohstoffe mit natürlichem Ursprung ganz ohne Zusatz giftiger Substanzen zu Sneakers verarbeitet. Bio-Baumwolle aus Indien, Naturkautschuk aus Sri Lanka, Werkzeuge und Passformen aus Italien, sowie wasserbasierte Kleber ergeben zusammen den weltweit nachhaltigsten Schuh in einem modernen Design und mit höchster Qualität für Mensch und Umwelt. Ausführliche Informationen zum Schuh finden Sie genauso auf unserem Blog, wie eine exklusive Verlosung. Außerdem shoppen unsere Kundinnen und Kunden sowie Mitglieder bis Ende Juni günstiger.

» Mehr über den Schuh erfahren und Rabatt sichern
Sauber shoppen

Wo bekomme ich eigentlich die schicken grünen Tassen? Das Leporello mit den Nachhaltigkeitstipps für den Alltag? Oder sie wollten vielleicht schon immer eine „Greenpeace Energy“ Wasserflasche haben? Kein Problem! Dazu haben wir jetzt einen Online Shop. 

In Kooperation mit dem Greenpeace Magazin Warenhaus finden Sie hier ausgewählte und nachhaltige Produkte aus der Greenpeace Energy-Welt.

Klaro: Bei der Auswahl von Materialien berücksichtigen wir ökologische Kriterien und wählen Zulieferer aus, die sich zu Prinzipien des nachhaltigen Wirtschaftens bekennen. Neben den ökologischen spielen natürlich auch soziale und ökonomische Kriterien eine wichtige Rolle.

» Zum Onlineshop
Sauberer Start

Goodbye Hotel Mama! Jetzt nicht den Moment verpassen für ein nachhaltiges, garantiert staubfängerfreies Geschenk: Empfehlen Sie unseren Ökostrom und der von Ihnen Geworbene muss 6 Monate lang keinen Grundpreis bei uns zahlen.  

Hiermit beschleunigen Sie nicht nur die Energiewende, sondern helfen auch Ihrem Kind, Ihrer Nichte, Ihrem Neffen oder Ihrem Patenkind, etwas Geld zu sparen.

» Jetzt unseren Ökostrom empfehlen
Aufbäumen gegen den Klimwandel

Der Zweck des Bergwaldprojektes ist der Schutz, der Erhalt und die Pflege des Waldes, insbesondere des Bergwaldes und der Kulturlandschaften. Aber auch die Förderung des Verständnisses für die Zusammenhänge in der Natur, die Belange des Waldes und die Abhängigkeit des Menschen von diesen Lebensgrundlagen soll gefördert werden.

Rund 55.000 Freiwillige haben seit der Gründung des Vereins 1987 bereits an den durch Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanzierten Einsätzen teilgenommen. Allein in Deutschland wurden mehr als zwei Millionen Bäume gepflanzt, Hunderte Hektar Wald und Biotope gepflegt, Schutzwälder saniert, viele Wildbäche renaturiert und Dutzende Hochmoore wieder vernässt. So geht aktiver Klimaschutz. Unterstützen auch Sie das Bergwaldprojekt.

» Informieren. Mitmachen. Spenden.
Neue Studie: Erneuerbare Energien günstiger als geplante AKW-Projekte in Osteuropa
   

Polen, Ungarn, die Slowakei und Tschechien planen derzeit weitere Atomkraftwerke zu bauen. Ungarn beispielsweise mit russischer Reaktortechnik. Wir wissen: Eine Stromerzeugung allein aus erneuerbaren Energien kann günstiger sein. Und das bei gleicher Versorgungssicherheit. 

Das ist das Ergebnis einer Studie des Berliner Analyseinstituts Energy Brainpool, die wir beauftragt hatten. Nils Müller, Vorstand von Greenpeace Energy und Fabian Huneke von Energy Brainpool haben sie im Rahmen einer Pressekonferenz am 25. April in Berlin vorgestellt.

» Weitere Infos zur Studie

Leiten Sie unseren Newsletter an Freunde und Bekannte weiter und helfen Sie uns, so viele Menschen wie möglich für eine saubere Energiezukunft zu begeistern.

Schauen Sie doch einmal auf ausgezeichnet.org vorbei und teilen Sie dort Ihre Erfahrungen mit Greenpeace Energy.

» Bewerten Sie uns.
 
Newsletter abbestellen
 
BLOG f t i y
 
 
© 2018 Greenpeace Energy eG
Hongkongstraße 10, 20457 Hamburg
Tel.  +49 40 808 110-600 | info@greenpeace-energy.de

Sitz der Genossenschaft: Hamburg / Registergericht: Amtsgericht Hamburg GnR 1002
Vorstand: Nils Müller, Sönke Tangermann / Aufsichtsratsvorsitzender: Thomas Breuer

www.greenpeace-energy.de