Wir gestalten eine saubere Energiezukunft

Greenpeace Energy liefert nicht nur saubere Energie, sondern engagiert sich auf vielfältige Weise für das Ziel einer konsequenten Energiewende ohne Kohle- und Atomkraft. 1999 von Greenpeace e.V. gegründet, verstehen wir uns als politischer Energieversorger. Deshalb bringen wir uns in politische Debatten und Gesetzgebungsverfahren ein – mit wissenschaftlichen Studien, in offiziellen Anhörungen oder im Rahmen von Protestaktionen.

Und: Wir nehmen die Veränderung unserer Energieversorgung auch selbst in die Hand – durch den Bau sauberer Ökostrom-Kraftwerke, mit innovativen Pionier-Technologien wie Windgas oder durch Kooperationen mit Partnern, die mit uns die Energiewende voranbringen wollen.

Aktuelles

03.08.2017 Energiewende weltweit: Besuch aus Taiwan

Energiewende weltweit: Besuch aus Taiwan

Taiwan hat ehrgeizige Ziele: Bis 2025 will der ostasiatische Inselstaat rund 20 Prozent seines Energiebedarfs aus erneuerbaren Energien decken – aktuell sind es gerade einmal vier Prozent. Damit will sich das Land nicht nur von der Atomkraft unabhängig machen, sondern auch von Importen, die einen Großteil des taiwanesischen Energiebedarfs decken.

Weiterlesen

11.07.2017 Greenpeace Energy-Kommentar: „CO2-Steuer würde entscheidenden Nachteil für erneuerbare Energien mildern“

Greenpeace Energy-Kommentar: „CO2-Steuer würde entscheidenden Nachteil für erneuerbare Energien mildern“

Den heutigen Vorschlag des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) zur Einführung einer nationalen CO2-Steuer in Deutschland kommentiert Marcel Keiffenheim, Leiter Politik und Kommunikation von Greenpeace Energy.

„Ein Ersatz der Stromsteuer durch eine CO2-Steuer hätte positive Wirkungen.

Weiterlesen

19.05.2017 Ergebnisse Wind-Ausschreibungen: „Zuschläge müssen jetzt genau geprüft werden“

Ergebnisse Wind-Ausschreibungen: „Zuschläge müssen jetzt genau geprüft werden“

Die Bundesnetzagentur hat heute die Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde für neue Windenergieanlagen an Land veröffentlicht. Ein Zuschlag in der Ausschreibung ist für die Anlagenbetreiber Voraussetzung, um eine EEG-Förderung zu erhalten.

Weiterlesen

16.05.2017 „Drohender Rückschritt für Europas Energiewende“

„Drohender Rückschritt für Europas Energiewende“

Es geht um viel: Wie soll Europas Strommarkt in den nächsten Jahren und Jahrzehnten aussehen? Und welche Rollen sollen erneuerbare und konventionelle Energieträger dort künftig spielen? Diese Fragen werden zwischen Regierungen, EU-Institutionen und Branche derzeit heftig diskutiert – seit die Kommission im November ihr so genanntes „Winterpaket“ mit Entwürfen für entsprechende Richtlinien und Direktiven veröffentlichte.

Weiterlesen

Themen

Bürgerenergie

Energiegesetzgebung

Unsere Studien und Publikationen

Zum Bereich

Wir mischen uns ein in die energiepolitischen Debatten in Deutschland und in der EU. Im Zentrum unserer Arbeit steht eine klare Forderung: politische Rahmenbedingungen, mit denen die Energiewende gelingen kann.

Mehr erfahren

Über unserer Tochterfirma Planet energy bauen wir saubere Öko-Kraftwerke. Unser langfristiges Ziel: Wir wollen alle Kundinnen und Kunden mit sauberem Strom aus eigenen Anlagen versorgen.

Mehr erfahren

Lassen Sie uns gemeinsame Sache machen. Wir sind laufend auf der Suche nach spannenden Kooperationspartnern und freuen uns über jede gute Idee die Energiewende voranzutreiben.

Mehr erfahren

Als Kunde oder Mitglied von Greenpeace Energy sorgen Sie schon heute für den nachhaltigen Umbau unserer Energiewirtschaft. Wenn Sie darüber hinaus aktiv werden wollen – wir haben da ein paar Ideen!

Mehr erfahren