Im Zentrum unserer energiepolitischen Arbeit steht eine klare Forderung: Politische Rahmenbedingungen, mit denen die Energiewende Realität werden kann. Nach wie vor ist unser Hauptaugenmerk auf den Kampf gegen Kohle- und Atomstrom gerichtet. Für eine nachhaltige Veränderung der Energiewirtschaft sind jedoch viele Teilaspekte zu ändern. Dazu gehört zum Beispiel der uneingeschränkte Vorrang von Ökostrom bei der Netzeinspeisung und bei der Vermarktung.

Dafür setzen wir uns aktiv im Dialog mit der Politik sowie in gemeinsamen Aktionen mit Umweltverbänden und Interessenverbänden ein. Wir führen wissenschaftliche Untersuchungen durch und sind Vorreiter, wenn es darum geht, neue Technologien praxistauglich zu machen.

Themen

Europa droht eine Wiederkehr der Atomkraft, denn viele Staaten planen neue AKWs. Gegen diesen riskanten energiepolitischen Irrweg werden wir aktiv: Ob als Kläger gegen Atom-Subventionen oder mit politischen Kampagnen.

Mehr erfahren

Keine Energiewende ohne Bürgerinnen und Bürger. Ihr Engagement hat den Ausbau der erneuerbaren Energien erst richtig boomen lassen. Doch die kleinen, lokalen Akteure haben es immer schwerer im Wettbewerb mit großen Anbietern.

Mehr erfahren

Aus Ökostrom sauberen Wasserstoff zu machen und diesen im Gasnetz zu speichern – dieses Prinzip wird künftig ein entscheidender Baustein für die Vollendung der Energiewende. Deshalb verhelfen wir der Windgas-Technologie schon jetzt zum Durchbruch.

Mehr erfahren

Das deutsche EEG wird ständig weiterentwickelt, auch Europas Energiegesetze verändern sich – allerdings nicht immer im Sinne einer ökologischen und dezentralen Energiewende. Wir mischen uns deshalb ein in wichtige politische Entscheidungsprozesse in Berlin und Brüssel.

Mehr erfahren

Ansprechpartner

Marcel Keiffenheim
Leiter Politik und Kommunikation

Tel 040 / 808 110 675
Fax 040 / 808 110 679

E-Mail schreiben

Michael Friedrich
Pressesprecher

Tel 040 / 808 110 655
Fax 040 / 808 110 679

E-Mail schreiben

Christoph Rasch
Pressesprecher / Büro Berlin

Tel 030 / 28 483 210
Fax 030 / 28 482 219

E-Mail schreiben

Henrik Düker
Politik und Kommunikation

Tel 040 / 808 110 654
Fax 040 / 808 110 679

E-Mail schreiben

Janne Andresen
Politik und Kommunikation

Tel 040 / 808 110 676
Fax 040 / 808 110 679

E-Mail schreiben