Windpark Soltau

Seit März 2006 speisen unsere drei Windenergieanlagen im niedersächsischen Soltau sauberen Strom ins Netz ein. Die Gesamtleistung von 3.900 kW reicht im Jahresdurchschnitt für 1.600 Haushalte.

16.10.2005 -- Erste Arbeiten für den Windpark -- Die Arbeiten für den neuen Windpark beginnen im Oktober 2005. Für die Anbindung der Windkraftanlagen an das Stromnetz werden neue Kabel in einen dafür angelegten Graben verlegt.
16.10.2005 -- Die Stahlarmierungen werden gesetzt -- Eisenbieger flechten den Fundamentkorb aus Stahl. In den Fundamentkorb werden Leerrohre gelegt, die später die Stromkabel für den Netzanschluss der Windenergieanlage aufnehmen werden.
15.11.2005 -- Betonarbeiten am Fundament -- Die Betonierung der Fundamente muss vor den winterlichen Kälteperioden abgeschlossen sein. Innerhalb von einer Woche sind die Betonierarbeiten an allen drei Standorten abgeschlossen.
16.03.2006 -- Aufbau in Moide -- Vier Monate nach den Betonarbeiten beginnt der Aufbau der Anlagen. Fünf Schwerlast-LKW bringen im Morgengrauen die Teile für die Anlage in Moide.
16.03.2006 -- Aubau des Turms (1) -- Der Turm wird auf das Fundament gesetzt. Er ist durch eine wirksame Mehrschichtversiegelung vor Korrosion geschützt. Ein Spezialkran holt das erste Turmsegment vom LKW...
16.03.2006 -- Aufbau des Turms (2) -- ... und bringt es zentimetergenau über den Bolzen des Fundamentkorbes in Position. Der Turm wird anschließend mit den Bolzen verschraubt.
16.03.2006 -- Das Maschinenhaus -- Das Maschinenhaus wird auf die Spitze des Turms in rund 70 Metern Höhe gesetzt.
17.03.2006 -- Aufbau Maschinenhaus -- Das Maschinenhaus wird zentimetergenau mit dem Kran auf den Turm gelassen. Danach müssen nur noch die Schrauben angezogen werden. Der Turm besteht aus drei Teilen. Er erreicht eine Höhe von 70 Metern. Nun kann das Maschinenhaus befestigt werden. Insgesamt hat der Aufbau der letzten beiden Teile des Turms nur ca. 2 Stunden gedauert!
16.03.2006 -- Rotorblätter werden montiert -- Die Rotorblätter werden an der Rotornabe montiert. Die Nabe ist der bewegliche Teil der Windenergieanlage und sitzt an der Spitze des Maschinenhauses in rund 68 Metern Höhe.
17.03.2006 -- Aufbau Rotor -- Der Rotorkopf mit den verstellbaren Rotorblättern wird befestigt. Dies ermöglicht ein genaues Einstellen der Maximalleistung. Zudem werden die großen Lasten, die bei hohen Windgeschwindigkeiten vorherrschen und auf die Rotorblätter wirken, reduziert.
17.03.2006 -- Der Aufbau ist fertig -- Die erste Windenergieanlage von Planet energy in Soltau steht.

(Klicken für mehr Informationen)

Die Fakten

Typ:Windkraft
Windpark­leistung:3.900 kW
Hersteller:AN Windenergie GmbH
(heute Siemens Windenergie GmbH)
Investitions­summe:3,9 Mio. Euro
Betreiber:Planet energy Windpark Soltau GmbH & Co. KG
Stromerzeugung:4,7 Mio. kWh pro Jahr (Prognose)
Mögliche Versorgung:1.600 Haushalte*
CO2-Vermeidung:2.600 t pro Jahr**
  • bei einem angenommenen Jahresdurchschnittsverbrauch von 3.000 kWh
  • bezogen auf die persönliche CO2-Bilanz im Vergleich zu einem Strombezug gemäß bundesweitem Durchschnittsmix 2015

Standort

Projektstatus

In Betrieb seit 04/2006