Unabhängiges Bewertungsportal empfiehlt ökologische Geldanlage von Planet energyBestnote für neues Genussrecht

– Pressemitteilung

Als „uneingeschränkt zu empfehlen“ bezeichnet ECOreporter.de die neue Vermögensanlage „Saubere Kraftwerke 2“ von Planet energy. ECOreporter.de gehört zu den angesehensten unabhängigen Bewertungsplattformen für ethische und nachhaltige Geldanlagen.

Im „ECOanlagecheck“ hebt das Portal hervor, dass Planet energy „ein attraktives Genussrecht mit einem angemessenen Chance-Risiko-Verhältnis über eine lange Laufzeit“ anbiete. Zudem sei Planet energy ein „Unternehmen mit langjähriger Erfahrung und ausgewiesener Expertise im Bereich der Erneuerbaren Energien“. ECOreporter.de analysiert seit 2000 nachhaltige Fonds und arbeitet dabei neutral und prinzipiell nicht im Auftrag der Anbieter. 

Mit den neuen Genussrechten sammelt Planet energy Kapital für vier unterschiedliche Kraftwerke: drei niedersächsische Windparks in Langenbrügge, Suderburg und Roydorf sowie eine Fotovoltaikanlage in Stuttgart. Schon ab 1.000 Euro können Anleger einsteigen und dann über 20 Jahre eine jährliche Ausschüttung von durchschnittlich 6,5 Prozent erwarten. Die genannten Kraftwerke sind bereits in Betrieb und produzieren zuverlässig Strom. ECOreporter lobt dies ebenso wie den Mix unterschiedlicher Standorte und Technologien sowie das Konzept der „Saubere-Kraftwerke“-Genussrechte insgesamt: „Es handelt sich hier um Genussrechte, die nur auf einzelne Energieanlagen bezogen sind, nicht auf ein Gesamtunternehmen. Insofern liegt das Risiko dieser Genussrechte weit unter dem anderer Genussrechte, die der allgemeinen Unternehmensfinanzierung dienen“. 

Als 100-prozentige Tochter von Greenpeace Energy plant, baut und betreibt Planet energy saubere Kraftwerke mit dem Ziel, langfristig die Versorgung der Kunden der Energie-Genossenschaft mit konsequentem Ökostrom sicherzustellen. Weitere Informationen unter www.planet-energy.de.

Bilder zum Artikel

Zurück zum Pressearchiv