Zeigen Sie den Atomkonzernen die Rote Karte!Klicken gegen Krümmel

– Pressemitteilung

Pannen, Patzer, Peinlichkeiten: Das Atomkraftwerk Krümmel macht seinem Ruf als Schrottreaktor wieder einmal alle Ehre. Zeigen Sie den Atomkonzernen endlich die Rote Karte - wechseln Sie zu Greenpeace Energy oder werben Sie neue Kunden für unseren sauberen Strom.

Infos zu den Pannen im AKW Krümmel

Soll das so weitergehen, bis der Schrottreaktor seine Restlaufzeit abgebrummt hat? Oder gar noch länger, falls die Atomlobby eine Laufzeitverlängerung durchdrückt? So lange, bis es irgendwann mal richtig knallt?

Wir kämpfen für die sofortige Stilllegung der unsichersten deutschen Reaktoren und einen schnellen Atomausstieg insgesamt!
Machen Sie mit! Zeigen Sie den Atomkonzernen die Rote Karte und wechseln Sie zum konsequenten Ökostrom von Greenpeace Energy. 

  • Ihr Geld geht an umweltfreundliche Anlagen, nicht an Kohle- und Atomkraftwerke.
  • Sie unterstützen den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien - und helfen, den schmutzigen Strom aus dem Netz zu verdrängen
  • Als Genossenschaft gehört Greenpeace Energy seinen Kunden - nicht Großinvestoren oder Atomkonzernen.

Beziehen Sie bereits Greenpeace Energy-Strom? Dann überzeugen Sie Freunde und Verwandte, ebenfalls Kunde von Greenpeace Energy zu werden. Als Dankeschön für eine erfolgreiche Werbung erhalten Sie eine attraktive Prämie. Und was bestimmt viel wichtiger ist: Sie helfen mit, dass viele persönliche Atomausstiege schneller zu einem endgültigen Aus der Atomkraft führen.

Zurück zum Pressearchiv