Hamburgs führendes Drogeriemarktunternehmen empfiehlt Wechsel zum „ehrlichen Strom“.Ökostrom von Greenpeace Energy bei Budni

– Pressemitteilung

Ab sofort gibt es Ökostrom von Greenpeace Energy bei Budni. In den mehr als 120 Filialen von Hamburgs führendem Drogeriemarktunternehmen finden die Kunden nun alle Informationen und Unterlagen, die sie für den Wechsel benötigen - weg von ihrem bisherigen Strom-versorger, hin zum konsequenten Ökostrom von Greenpeace Energy.

„Mit dieser Kooperation übernimmt Budni eine Vorreiter-Rolle“, sagt Budnikowsky-Geschäftsführer Cord Wöhlke: „Bislang gibt es keinen anderen Drogeriemarkt, der seinen Kunden Ökostrom empfiehlt.“

Das Hamburger Traditionsunternehmen Budnikowsky betrachtet Werte wie Nachhaltigkeit und Natürlichkeit schon seit vielen Jahren als eine Grundlage der eigenen Firmenphilosophie. Unter anderem bietet Budni seinen Kunden ein breit gefächertes Sortiment von Alnatura-Produkten, deren Rohstoffe meist von Landwirten stammen, die sich den besonders strengen Regeln von Bioland, Demeter und Naturland unterwerfen. So ist es nur konsequent, dass Budnikowsky seinen Kunden den Wechsel zu Greenpeace Energy empfiehlt.

„Denn Ökostrom ist nicht gleich Ökostrom“, erläutert Greenpeace-Energy-Vorstand Robert Werner: „Wichtig ist, dass der Anbieterwechsel auch einen tatsächlichen Nutzen für die Umwelt bringt.“

Der ehrliche Strom von Greenpeace Energy zeichnet sich aus dur

  • maximalen Klimaschutz mit 100 % Strom aus umweltfreundlichen Kraftwerken,
  • faire und stabile Preise dank unabhängigem Genossenschaftsmodell,
  • echte Energiewende durch Bau eigener Anlagen,
  • absolute Transparenz von der Stromherkunft bis zur Preisgestaltung,
  • einfacher Wechsel und keine Mindestlaufzeiten.

Neben der Konsequenz bei ökologischen Produkten haben Budnikowsky und Greenpeace Energy noch weitere Gemeinsamkeiten, die eine Zusammenarbeit nahe legen. Beide Unternehmen legen großen Wert auf Unabhängigkeit in ihren durch Großkonzerne geprägten Branchen. Zudem sind Budnikowsky und Greenpeace Energy Hamburger Unternehmen; die regionale Verwurzelung garan-tiert eine Kooperation der kurzen Wege.

 

Zurück zum Pressearchiv