Pressearchiv

Im Pressearchiv finden sich alle Presseerklärungen, Einladungen zu Pressekonferenzen und Meldungen, die Greenpeace Energy seit 2007 veröffentlicht hat.

– Pressemitteilung

Neuartiger Windgas-Elektrolyseur startet TestbetriebGreenpeace Energy und Stadt Haßfurt produzieren erneuerbaren Wasserstoff für die Energiewende

Die Städtischen Betriebe Haßfurt und der Hamburger Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy starten heute den Testbetrieb eines neuartigen Windgas-Elektrolyseurs. Die hochmoderne Anlage am Mainhafen wandelt überschüssigen Strom aus dem nahen Bürgerwindpark Sailershäuser...

Weiterlesen

– Pressemitteilung

Neue Studie zur Halbzeit des AtomausstiegsVersorgungssicherheit trotz AKW-Abschaltungen stabiler denn je – fossile Reserveleistung ersetzbar

Die Stabilität der deutschen Stromversorgung hat sich trotz des Atomausstiegs verbessert. Das ist das Ergebnis einer Kurzstudie des Analyseinstituts Energy Brainpool im Auftrag des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy. Obwohl in der ersten Halbzeit des 2011 begonnenen...

Weiterlesen

Britische Regierung legt umstrittenes Atomprojekt auf EisDer Anfang vom Ende für Hinkley Point C?

Dieneue britische Regierung hat trotz der Investitionsentscheidung des EDF-Konzerns das umstrittene AKW-Projekt Hinkley Point C vorerst auf Eis gelegt. Eine Entscheidung über den Bau des Meilers solle nun im September fallen. Es kommentiert Sönke Tangermann, Vorstand...

Weiterlesen

– Pressemitteilung

Greenpeace Energy übergibt Petition zu AKW-Projekten in EuropaVorsichtiger Atomkurs der Bundesregierung im Ausland hat versagt

Greenpeace Energy hat Vertretern des Bundeskanzleramtes eine Petition übergeben, die die Regierung auffordert, konsequent gegen geplante Atomprojekte in Europa vorzugehen. Mit der von 62.425 Bundesbürgern unterzeichneten Petition appelliert die Energie-Genossenschaft...

Weiterlesen

EDF-Konzern fällt Investitionsentscheidung für Hinkley Point CMilliardensummen für britisches Atomprojekt fehlen bei der Sicherung alter Pannen-AKWs

Das Management des französischen Energiekonzerns Electricité de France (EDF) hat heute laut Medienberichten offiziell grünes Licht für eine Milliarden-Investition in das umstrittene Atomkraftwerksprojekt Hinkley Point C in Großbritannien gegeben. Es kommentiert Sönke...

Weiterlesen

– Pressemitteilung

Greenpeace Energy und Planet energy starten neues Angebot für BürgerenergieprojekteKnow-how, Kapital und Kooperationen sollen kleinen Akteuren gegen Risiken der EEG-Reform helfen

Hamburg/Berlin – Der Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy unterstützt ab sofort gezielt Bürgerenergieprojekte, deren Chancen sich durch die jüngste Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) massiv verschlechtern. Gemeinsam mit seiner Kraftwerkstochter Planet energy...

Weiterlesen

– Pressemitteilung

Jahrestag der Klage von Greenpeace Energy gegen britische AtomsubventionenBrexit als „goldene Brücke“ für den Ausstieg aus Hinkley Point C

Genau ein Jahr nach Beginn der Subventionsklage von Greenpeace Energy gegen das geplante britische Atomkraftwerk Hinkley Point C erscheint dessen Realisierung nach Ansicht der Energiegenossenschaft teurer und komplizierter denn je. „Anders als im Juli 2015 zweifeln...

Weiterlesen

– Pressemitteilung

Rolle von EU-Kommissar beim AKW Paks II wirft Fragen aufFührte Oettinger Geheimgespräche über ungarisches Atomprojekt?

Greenpeace Energy fordert EU-Kommissar Günther Oettinger auf, öffentlich dazu Stellung zu nehmen, ob er mutmaßliche Geheimgespräche mit der ungarischen Regierung über den Bau des Atomkraftwerks Paks II geführt hat. Laut Medienberichten sei Oettinger im Mai zu einem...

Weiterlesen

– Pressemitteilung

Energiekongress von Greenpeace Energy am 10. September 2016 in Frankfurt am MainWege in eine grüne Energiezukunft

Der Energiekongress des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy findet in diesem Jahr erstmals in Frankfurt am Main statt. Besucher können auf der eintägigen Veranstaltung am 10. September 2016 mit zahlreichen Experten diskutieren, Workshops besuchen und mit den...

Weiterlesen

– Pressemitteilung

Neue Studie belegt: EEG 2016 konterkariert Klimaabkommen von ParisDeutschland braucht 100 Prozent erneuerbare Energien bis 2040, den Kohleausstieg bis 2030 und raschen Ausbau von Langzeitspeichern

Um die Vorgaben des Pariser Klimaabkommens einzuhalten, muss Deutschland erheblich mehr Ökostrom produzieren als bislang geplant. Das zeigt eine neue Studie der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin), die erstmals neben dem Stromsektor auch den...

Weiterlesen