Energie-Glossar

RECS-Zertifikate

Der Kürzel steht für "Renewable Energy Certificate System". Dieses "Zertifikate-System für erneuerbare Energien" wurde 2000 von der europäischen Stromindustrie eingerichtet und existiert mittlerweile in 24 Ländern. RECS soll als Herkunftsnachweis für Ökostrom dienen und den Handel mit Grünstromzertifikaten ermöglichen. Zwar ist die Idee eines Herkunftsnachweises grundsätzlich richtig, doch lädt die freie Handelbarkeit der RECS-Zertifikate unabhängig von einer realen Stromlieferung nach Auffassung von Greenpeace Energy zu Etikettenschwindel ein. Denn der Betreiber eines Ökokraftwerks hat mit RECS die Möglichkeit, sein Produkt einerseits als ganz normalen Strom auf dem Markt anzubieten, gleichzeitig jedoch das Prädikat "Öko" für sich genommen in Form von Zertifikaten zu verkaufen. Mit deren Hilfe können Kohle- und Atomkonzerne ihren Strom ganz einfach zu Ökostrom umetikettieren.

Zurück zur Liste